Ratgeber für Geschäftsinformationen in Baltikum

LISKANDAS, UAB

Konto
LISKANDAS, UAB

Seit vielen Jahren baut die Liskandas GmbH Häuser nach der norwegischen Modulhaus-Technologie. Bei der Errichtung der Modulhäuser in ganz Europa stützen wir uns auf unsere langjährige Erfahrung. Alle Häuser sind nach einem individuellen Entwurf gebaut. Alle Fragen zur Konstruktion, Wärmedämmung oder anderen Sachverhalten werden direkt zwischen dem Kunde, Ingenieur und Bauleiter diskutiert.

Anschrift:
Geležinkelio pylimo g. 4, LT-96157 GARGŽDAI, Lithuania
Telefon:
+370 46 453288
Fax:
+370 46 492731
E-Mail:
info@hus.lt info@hus.lt
Webseite:
Firmacode:
141602488
USt-Id Nummer:
416024811
Sonderangebote:
Hersteller von Holzfachwerkhäusern.
Wertung:
Voted: 31
5 31
Präsentation

Von Beginn an macht Liskandas GmbH wertvolleErfahrungen, die sich bei der qualitativ hochwertigen Herstellung von Modulhäusern in verschiedenen Größen und zu verschiedenen Zwecken als nützlich erwies. Liskandas GmbH ist ein Unternehmen mit norwegischen-litauischen Grundkapital, das Häuser unter Verwendung der norwegischen Technologie baut.

Die Skandinavier sind stolz auf die leichte, ökonomische, warmhaltende Hauskonstruktion. Dank unserer Erfahrung und langjähriger Zusammenarbeit mit norwegischen und schwedischen Bauspezialisten können wir unseren Kunden in Litauen und in anderen europäischen Ländern das bestmögliche Produkt bieten.

Zuerst wurden die skandinavischen Modulhäuser nur in Norwegen und Schweden gebaut. Heute entwickeln wir die Projekte im ganzen Europa.

Liskandas GmbH verwirklicht die Kundenwünsche der Einzigartigkeit, Qualität und Sicherheit. Das Unternehmen kann Häuser nach den Entwürfen der Kunden bauen, oder den Bauplan nach Skizzen, Design und Formen der Kunden erstellen, und die Dekorationen entsprechend vorsehen.

Eine andere Abteilung der Liskandas GmbH produziert die Träger. Die Trägerentwürfe werden im Programm RoofCon TrussCon der Firma MiTek vorbereitet, da sich dieses Programm für die Projektierung der Holzkonstruktionen eignet. Die Träger werden mithilfe einer Presse hergestellt. Die Holzelemente eines Trägers werden mit den perforierten Stahlbefestigungselementen verbunden. Beim Montieren mit der Presse werden die Befestigungselemente beidseitig mit 25 – 35 Tonnen Kraft eingepresst. Diese Technologie ist vor allem in Westeuropa und Skandinavien weit verbreitet.

Strongest in 2012 Lithuania
© FCR MEDIA LIETUVA
FCRMEDIA LIETUVA ist nicht verantwortlich für Werbekunden Inhalte oder Informationen veröffentlicht Bildmaterial
Kontakt: +370 (5) 236 1010, info@fcrmedia.lt